Jordanien

Jordanien Reise

Wandern_JordanienJordanien gilt als ein Land der Kontraste, welches einen spannenden und durchaus abwechslungsreichen Urlaub verspricht. Zwar ist das Land kein Reiseziel im klassischen Sinn, dennoch lohnt sich ein Urlaub hier durchaus und man kann einige schöne Eindrücke sammeln. Nur etwa drei Prozent der Urlauber in Jordanien sind Europäer – jedoch ist die Tendenz stark steigend, da auch den Europäern die Schönheit dieses Landes natürlich nicht verborgen bleibt. Zudem gilt Jordanien heute als sehr sicheres Reiseland – unbehelligt kann man hier in eine völlig fremdartige orientalische Welt eintauchen.

Jordanien ist ein Staat in Asien, welcher sowohl an Israel als auch an Syrien, den Irak und Saudi-Arabien grenzt.

Von mehreren deutschen Flughäfen, beispielsweise von Frankfurt oder München aus, erreicht man Jordanien mit dem Flugzeug bequem. Royal Jordanian Airlines ist die Fluglinie, welche hier am bekanntesten ist. Deutsche Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt im Land Jordanien ein Visum – dies kann auch bequem bei der Einreise ausgestellt werden. Beachten sollte man zudem, dass man einen gültigen Reisepass bei sich führt. Dieser sollte bei der Ankunft im Land noch mindestens sechs Monate lang gültig sein.

Auch sollte man vor einer Reise nach Jordanien an die nötigen Impfungen denken. Aufgefrischt werden sollten sowohl die Impfungen gegen Hepatitis A und B als auch jene gegen Masern, Mumps und Röteln. Ebenfalls sinnvoll scheinen Impfungen gegen Tollwut und Typhus.

Jedoch ist die medizinische Versorgung zumindest in den größeren Städten Jordaniens sehr gut und entspricht dem europäischen Standard. Einzig die Verständigung könnte schwierig werden, denn nur wenige der Ärzte sprechen gebrochen Englisch.

 

Felsenstadt Petra

 

Petra ist eine alte Stadt im herzen von Jordanien.  Dabei sind sowohl das zusammenspiel der Farben, als auch die Künste der alten Steinmetze mehr als beeindruckend – sie sind atemberaubend. Nicht nur die beiden Gründe tragen dazu bei, warum dieser Ort täglich von vielen Touristen aufgesucht wird. Ein weiterer Grund ist, dass Petra zu einem der neuen 7 Weltwunder gekrönt worden ist. Auch seit dem Jahre 1985 gehört Petra zu einem UNESCO Weltkurlturerbe. Falls sie Mehr über Petra erfahren möchten, klicken sie hier.

Felsenstadt Petra

Felsenstadt Petra

 

Hauptstadt Amman

 

Die Hauptstadt Amman sollte man bei einem Urlaub in Jordanien keinesfalls versäumen, denn hier kann man eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten entdecken. Der Herkulestempel und die Byzantinische Basilika sind nur zwei der vielfältigen Attraktionen in der jordanischen Hauptstadt.

 

Amman

Amman

Unbedingt auf dem Reiseplan stehen sollte auch ein Besuch der Abu Darweesh Moschee. Diese befindet sich auf dem höchsten Punkt der Stadt und fällt vor allem durch ihr schwarz-weiß gemustertes Dach auf.

 

Totes Meer

 

Viele Touristen reisen einzig darum nach Jordanien, um das Tote Meer zu besichtigen. Dieses befindet sich nur etwa eineinhalb Stunden von der Hauptstadt Amman entfernt. Weltweit einzigartig ist dies hauptsächlich wegen des hohen Salzgehaltes – dieser liegt bei immerhin 30 Prozent. Bekannt ist das Tote Meer daher vor allem als Heilquelle, denn der hohe Salzgehalt kann eine Vielzahl von Krankheiten kurieren. Besonders bei allen Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte kann ein Aufenthalt am Toten Meer wahre Wunder bewirken.

Ein ganz charakteristisches Bild, welches sicher jeder vom Toten Meer kennt, ist das “Zeitunglesen” – tatsächlich kann man in diesem 800 Quadratkilometer großen Salzsee bequem auf dem Rücken liegend eine Zeitung lesen, ohne auch nur eine Schwimmbewegung zu machen. Der hohe Salzgehalt ist dafür verantwortlich, dass das Wasser einen förmlich trägt. Achten sollte man als Urlauber natürlich darauf, dass dieses nicht in die Augen gerät. Noch gefährlicher wäre es aber, das Wasser des Toten Meeres zu schlucken, denn dies kann durchaus tödlich sein.

 

Totes Meer

Totes Meer

Tatsächlich ist das Tote Meer ein wahres Naturphänomen der Superlative, denn beachtlich ist nicht nur der überaus hohe Salzgehalt, auch gilt das Tote Meer als der tiefste Punkt der Erde. Immerhin 417 Meter unter dem Meeresspiegel befindet sich das Tote Meer.

Seinen Namen verdankt das Tote Meer übrigens der Tatsache, dass hier aufgrund des hohen Salzgehaltes natürlich kein Leben möglich ist.

 

Jordanien Visum

 

In Jordanien ist die Einreise nur mittels Reisepass und Visa möglich. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, welches Visa sie beantragen können. Dabei gibt es auch eine Möglichkeit, das Visum in Jordanien kostenlos zu bekommen. Nähere Informationen erhalten sie hier.

Schreibe einen Kommentar